Saar-Riesling

Die "Königin der Reben"

Auf knapp 800 ha Rebfläche wird an der Saar, von Serrig bis Konz, der Saarwein angebaut. Wichtigste Rebsorte auf den steilen Schieferhängen entlang des Saartals ist der Riesling, der hier optimale Wachstumsbedingungen findet. Fast 80% der Rebfläche sind mit der „Königin der Reben“ bepflanzt. Besonders die nach Süden ausgerichteten Saarsteilhänge, die das meiste Sonnenlicht einfangen, zählen zu den internationalen Toplagen. Mit dem Scharzhofberg bei Wiltingen, der Ayler Kupp, dem Ockfener Bockstein und dem Kanzemer Altenberg liegen gleich mehrere der bekanntesten Rieslinglagen der Welt an der Saar. Über den Saar-Riesling urteilt der britische Weinautor Hugh Johnson: "Einer der überragenden Weißweine der Welt, der Schluck für Schluck bezaubert." Bei einer Weinauktion in Trier erzielte 2015 ein Riesling von der Saar einen höchsten Preis, der weltweit je erzielt wurde. Für eine 0,75-Liter-Flasche 2003er Trockenbeerenauslese vom Weingut Egon Müller-Scharzhof in Wiltingen wurden 12.000 € gezahlt.

 

 

Blick auf die Ayler Kupp

Wieder herausragende Auszeichnungen für Saarwinzer

In den Weinführern 2019 erzielten die Saarwinzer wieder wichtige Erfolge.

Mit der besonderen Auszeichnung „Winzer des Jahres“ des Vinum Weinguide wurde Roman Niewodniczanski vom Weingut Van Volxem in Wiltingen geehrt. Die Weine des Betriebes glänzen mit „Präzision, Kraft und Finesse“, so der Weinführer. Mit seinem hohen Anspruch trägt Roman Niewodniczanski entscheidend dazu bei, den Ruf der Saarweine wieder in die Welt zu tragen. Seit Kurzem hat das Weingut seinen beeindruckenden Neubau auf dem Wiltinger Schlossberg bezogen.

Hans Maret vom Weingut Reverchon in Konz-Filzen wurde in London im Rahmen der International Wine and Spirits Competition mit dem Titel „German Winemaker of the year“ ausgezeichnet. Zudem durfte Hans Maret in der Londoner Guild Hall die „Jancis Robinson Trophy for Riesling“ für die 2015 Filzener Herrenberg Riesling Spätlese fruchtig entgegennehmen.

Der Schlemmer Atlas 2019 zeichnete das Weingut Forstmeister Geltz Zilliken, Saarburg, als Weingut des Jahres aus. Außerdem erhielt Hanno Zilliken von den Falstaff-Juroren eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. Das historische Weingut kann auf eine Familientradition bis zum Jahr 1742 zurückblicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf die Altstadt von Saarburg, auf der Saar ein Ausflugsschiff