Röm. Kaiserpalast Konz

Konz

Ein Sitz für Kaiser - Römischer Kaiserpalast Konz


Im 4. Jh. n. Chr. erwähnte der römische Dichter Ausonius die “kaiserlichen Mauern” an der Saarmündung. Entdeckt wurde die Anlage 1959 bei Ausgrabungen für die Pfarrkirche St. Nikolaus. Vom Palast ist heute leider nicht mehr viel übrig geblieben: lediglich der Westteil des Kaltbades sowie Reste der Stützmauer des Mittelsaales und der Wandelhalle, außerdem die Feuerungsstelle der Heizungsanlage, die sich unter der Kirche befindet. Die historisch nachgewiesenen Räume sind mit Kalksteinstreifen gekennzeichnet, somit erhält man eine Vorstellung über die gewaltigen Ausmaße des damaligen Kaiserpalastes. Die Höhendimension ist an einer Stahlskulptur erkennbar, die zwei Fensterbogen zeigt und bei Dunkelheit beleuchtet ist. Mehrere Informationstafeln geben weitere Auskünfte. Die Außenanlagen sind frei zugänglich.

 

Tipp: Ein Blick in die Pfarrkirche St. Nikolaus lohnt sich. Die von Professor Georg Meistermann gestalteten Altarbilder in der Kirche und in der Krypta gehören zu den bedeutendsten Werken der modernen Kirchenmalerei. Bekannt sind die Orgelkonzerte intern. gefragter Konzertorganisten auf der großen St. Nikolaus-Orgel.


Kaiser Valentinian I. – Wo die Römischen Kaiser Urlaub machten


Wenn sich Kaiser Valentinian von seinen Amtsgeschäften zurückziehen wollte, zog es ihn in seinen Palast in Contionacum (Konz). Dort war das Klima viel angenehmer als in der Kaiserstadt Augusta Treverorum, wo sich an heißen Tagen die Hitze regelrecht staute. Die Residenz stand auf einer reizvollen Anhöhe mit herrlichem Blick auf den Zusammenfluss von Saar und Mosel. Diese wunderschöne Aussicht inspirierte auch den Römischen Dichter Ausonius für seine Dichtung „Mosella“. Das gesamte Anwesen präsentierte sich standesgemäß mit großem marmorgetäfeltem Empfangssaal, Wandelhalle, Innenhof, zahlreichen Nebenräumen mit bunten Wandmalereien sowie einem Kalt- und einem Warmwasserbad. Eine Fußbodenheizung sorgte an kalten Tagen für angenehme Temperaturen. Im Palast wurde auch hoher Besuch empfangen, wie z.B. Martin von Tours. 371 erließ Kaiser Valentinian I. fünf Kaisergesetze, die in Contionacum unterzeichnet wurden.

Downloads

Stadtrundgang

Röm. Kaiserpalast Konz
Martinstraße
54329 Konz

0049 6501 6018040
info@saar-obermosel.de
http://www.saar-obermosel.de

Öffnungszeiten

Der Kaiserpalast ist frei zugänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Römisches Theater Kastel-Staadt (1)
Tempelanlage Tawern (1)
Vicus Tawern (1)