Auf dem Moselsteig

6 Tage Etappenwanderung mit Gepäcktransfer von Perl bis Trier

Skulptur im Weinberg, welche die Flussbiegung der Mosel an dieser Stelle verdeutlichen soll

Die ersten vier Etappen des Moselsteigs begeistern durch die sanft geschwungene Hügellandschaft, sonnige Weinhänge, helle Kalkfelsen und einem exklusiven Dreiländerblick bis nach Luxemburg und Frankreich. Auf den Muschelkalkböden, die ähnlich wie in der Champagne sind, wachsen Elbling und Burgundersorten. Trier, die älteste Stadt Deutschlands erwartet Sie mit den vielen Zeugnissen einer über 2.000jährigen Geschichte.

Leistungen:

- 5 x Übernachtung/Frühstück in ausgewählten Hotels

- 4 x Gepäcktransfer zum nächsten Etappenziel

1 x Transfer zum Bahnhof

- kleine Weinprobe

- Wanderführer inkl. Routenbeschreibung und Kartenmaterial.

Preise pro Person im Doppelzimmer: 399,00 €

EZ-Zuschlag auf Anfrage

Lunchpaket auf Anfrage buchbar

Zusatzübernachtung auf Anfrage

Zur Buchung

Tourenverlauf:

1. Tag: Anreise

Anreise zum gebuchten Übernachtungsquartier in Perl im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg. Übernachtung.

2. Tag:  Perl – Palzem (23 km)

Beim Start entdecken Sie die ersten Weinberge bevor Sie durch ausgedehnte Wald- und Wiesenpassagen mit traumhaften Aussichten und steilen sowie pfadigen Abschnitten Palzem erreichen (Weinort an der Obermosel). Übernachtung.
 
3. Tag: Palzem – Nittel (15 km)

Heute geht’s sehr abwechslungsreich zu. Weinberge, Wiesen und Wälder sind steter Begleiter während der heutigen Tagesetappe. Sie überwinden immer wieder kurze Steigungen. Bevor Nittel erreicht wird, führt der Weg an zahlreichen
Wegekapellen vorbei. Übernachtung in Nittel (größter Weinort an der Obermosel).

Tipp: Seitensprung  „Wehrer Rosenberg“ (+ 4,5 km)

Der abwechslungsreiche Seitensprung Wehrer Rosenberg zweigt direkt als kleine Schleife vom Moselsteig ab und führt durch das
wildromantische Helterbachtal und die Weinlage Wehrer Rosenberg. Ein besonderes Erlebnis ist der Klettersteig über die steilen Kalkfelsen und die engen Weinbergsterrassen mit immer wieder herrlichen Ausblicken ins Moseltal und auf Luxemburg.

4. Tag: Nittel – Konz (21,5 km)

Sie beginnen die heutige Wanderetappe auf dem Felsenweg durch das Naturschutzgebiet „Nitteler Felsen“ mit seinen mächtigen
Kalksteinwänden. Es erwarten Sie schöne Schleifen, sensationelle Aussichten nach Luxemburg und das idyllische Albachtal. Sie erreichen Konz am Zusammenfluss von Saar und Mosel (Roscheider Hof, Römischer Kaiserpalast, Marktplatz mit Rathaus).
Übernachtung.

5. Tag: Konz – Trier (18 km)

Sie wandern auf dem Moselsteig bis nach Trier zur ältesten Stadt Deutschlands. Sie werden erstmals über den Fluss geführt und erleben den schönen Hallenwald und wogende Wiesen. Ein Aufstieg nach Herresthal ist zu meistern sowie der Abstieg vom Markusberg in die Römerstadt Trier (Porta Nigra, Amphitheater, Dom, Palastgarten, Kornmarkt u.v.m.). Übernachtung.   

6. Tag: Abreise

Transfer der Koffer zum Bahnhof. Rückreise mit der Bahn von Trier nach Perl.

HINWEIS: Die Rückreise mit der Bahn ist nicht im Preis enthalten. 

Blick auf die Rückseite einer kleinen Kapelle, im Hintergrund der Ort Igel sowie Stadtteile von Trier
Die Porta Nigra in Trier

Weitere Angebote