Moselsteig Seitensprung Klüsserather Sagenweg

Eine Vielzahl sagenumwobener Stationen findet sich im Verlauf dieses Premiumwanderwegs - der auf 11,9 km durch eine abwechslungsreiche und typische Moselwein- und Kulturlandschaft führt. So genießt der Wanderer beispielsweise eine sehr schöne Aussicht auf den Rudemsberg. Dort soll das "Rudemsmännchen" heute noch Spuk und Schrecken verbreiten, weil es vor vielen Jahren durch einen falschen Schwur einen Grenzstreit zu seinen Gunsten beendet hatte. Auf der Höhe zwischen Trittenheim und Klüsserath führt der Weg mit einem herrlichen Blick ins Moseltal am "Eselstrapp", auch "Hinkelstein" genannt, vorbei. Hier rettete sich laut Sage eine auf einem Maultier reitende Jungfrau durch einen Sprung ins Tal vor ihrem Verfolger. Und der Hufabdruck des Reittiers ist noch auf einem großen (Hinkel-)stein, einem keltischen Menhir, zu sehen.

Der namensgebende Weinort Klüsserath mit seinem kulturhistorisch bedeutendem Ortsbild und einem breitem Gastronomieangebot ist über Zuwege erreichbar.

Eigenschaften des Wegeverlaufs

mittel

4:00 h

11,9 km

290 m

300 m

Zum Tourenplaner

Jetzt Tourenplaner-App downloaden

aussichtsreich
Rundtour
botanische Highlights
geologische Highlights
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Mosellandtouristik GmbH

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Mosellandtouristik GmbH