Mosel-Radweg Etappe 1: Von Perl bis Nittel

Idyllische Route meist unmittelbar an der Mosel mit Blick auf das luxemburgische Moselufer und die Weinberge. Highlights sind das Schloss Berg sowie das römische Mosaik in Nennig. 

Die erste Etappe des Mosel-Radwegs verläuft komplett am rechten, deutschen Moselufer. Es bietet sich allerdings stets der Blick hinüber nach Luxemburg, da die Mosel auf dem gesamten Abschnitt die Grenze zwischen den europäischen Nachbarstaaten bildet. Der befestigte Radweg führt ohne Steigungen durch das breite Tal der Obermosel. Eine Besonderheit stellt die Durchquerung des Naturschutzgebiets "Pferdemosel" zwischen Besch und Nennig dar, das in einem Mosel-Altarm vielen seltenen Vogelarten Zuflucht und Brutmöglichkeiten bietet. Das Landschaftsbild ist zunehmend geprägt von Weinbergen und Winzerorten, welche die Flussufer säumen. Der Etappen-Zielort Nittel bietet die besten Voraussetzungen für den Abschluss der heutigen Radtour. In einem der zahlreichen Winzer- und Gastronomiebetriebe vor Ort lässt sich der Tag bei einem Glas Wein bestens ausklingen.

Eigenschaften des Wegeverlaufs

leicht

1:44 h

25,3 km

50 m

72 m

Zum Tourenplaner

Jetzt Tourenplaner-App downloaden

aussichtsreich
Einkehrmöglichkeit
kulturell / historisch
faunistische Highlights
familienfreundlich
Streckentour
Etappentour
Mosellandtouristik GmbH

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Mosellandtouristik GmbH