Wawerner Jesuitenberg - Lebendige Moselweinberge

Wawern

Die Trockenmauer im Wawerner Jesuitenberg grenzt seit mehr als hundert Jahren den Weinberg von einem Hohlweg ab. Auf ihrer sonnenbeschienenen Seite tummeln sich Eidechsen, wartet eine Gottesanbeterin auf Beute. Milzfarn wächst auf der Mauerkrone und im Schatten findet sich Tüpfelfarn. Am Hohlweg stehen wärmeliebende Traubeneichen und in der Nähe Ahorn-Schluchtwälder. Den Wawerner Jesuitenberg zeichnet ein besonderes Mikroklima (Wärme und zwischen 600 und 800 Millimetern Niederschlag pro Jahr) aus. Gerade heimische Reptilien und Insekten profitieren davon. Der Weinberg unterhalb der Mauer wird vom Bio-Weingut Dr. Frey aus Kanzem bewirtschaftet, das sich auch um ihren Erhalt kümmert. Diese Trockenmauer steht beispielhaft für das Projekt „Lebendige Moselweinberge“, weil sie und ihre Umgebung ein Stein-Reich für Pflanzen und Tiere bilden.

Wawerner Jesuitenberg - Lebendige Moselweinberge
Saarstr. 1
54329 Konz

0049 6501 6018040
info@saar-obermosel.de
http://www.saar-obermosel.de

Öffnungszeiten

Der Aussichtspunkt ist frei zugänglich.


Das könnte Sie auch interessieren