Wasserfall

Saarburg

Ein einzigartiges Naturschauspiel bietet der Wasserfall in der Stadtmitte, der 20 Meter über Felskaskaden fällt und einer städtebaulichen Meisterleistung aus dem 11. oder 12. Jh. zu verdanken ist. Es gelang den damaligen Stadtherren nicht nur den Leukbach mitten durch die mittelalterliche Stadtanlage umzuleiten, sie machten sich auch die Wasserkraft zunutze und bauten Mühlen im Talkessel. Mit Hilfe der Wasserkraft wurden die Wasserräder der Stadtmühlen betrieben (heute Hackenberger Mühle) und die der kurfürstlichen Mühle von 1657 (heute Amüseum). Der Buttermarkt rund um den Wasserfall ist pulsierender Mittelpunkt von Saarburg.

Der Blick von der Straße „Auf dem Graben“ auf die hübsch aneinander gereihten Häuser und die kleinen Bachbrücken über dem Leukbach wird liebevoll „Saarburgs Klein Venedig“ genannt. Die Häuserzeilen ruhen noch heute auf mächtigen Eichenpfählen. Die Saarburger Altstadt am Saarufer bezaubert durch enge Gassen und bunte Fischer- und Schifferhäuser. Eine Reihe alter Hausmarken mit Motiven wie Fische, Anker, Bootshaken und Ruder sind Hinweise auf die alten Berufsstände.

Stadtführung durch Saarburg

02.04.-29.10.2020 - jeweils donnerstags 14.00 Uhr ab Tourist-Information / Rathaus

Erleben Sie die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt Saarburg während einer Stadtführung! Dauer: 1 Stunde. Preise: Erwachsene 5 €, erm. 2,50 €, Familie 12 €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.




Öffnungszeiten

Der Wasserfall am Buttermarkt ist frei zugänglich und kann von mehreren Aussichtsplattformen besichtigt werden!

Das könnte Sie auch interessieren

Christkindmarkt Saarburg
Impression (1)
Christkindmarkt Saarburg
Impression (1)