Führung durch das Amüseum

Saarburg

Das Amüseum befindet sich am imposanten Wasserfall. Das Gebäude wurde 1657 als Kurfürstliche Mühle erbaut. Nach einer wechselvollen Geschichte befindet sich die Mühle heute in städtischem Besitz und beherbergt das Amüseum, mit Präsentation alter Saarburger Gewerbe- und Handwerkerberufe. Neben dem ehemals wichtigstem Handwerk an der Saar, der Gerberei, ist die Arbeit des Glockengießers, Druckers, Schusters und Schiffers dargestellt. Historische Exponate einer 100-jährigen Saarburger Apotheke geben Einblicke in den Alltag des traditionsreichen Berufes. Das „Salönchen“ - eine über 100 Jahre alte „gute Stube“ lädt zum Verweilen ein. Im Museum ist des Weiteren eine Turbine aus dem Jahre 1935 zu besichtigen sowie die Galerie für zeitgenössische Kunst mit interessanten Wechselausstellungen. Außerdem gibt es hier die „Saarburgensia“ (kleines Archiv über die Historie Saarburgs).

Öffnungszeiten: Mo.-Fr., Sonn- und Feiertage: 11.00-16.00 Uhr, Samstag geschlossen

Kosten: Gruppenpreis ab 10 Personen Erwachsene 2 €, Jugendliche 1 €, Kinder (6-14 Jahre) 0,50 €

Führung: 50 € Gruppenpreis inkl. Eintritt, deutschsprachig, bis max. 15 Personen; 60 € Gruppenpreis inkl. Eintritt, Fremdsprache bis max. 15 Personen; Kindergartengruppen/Grundschulen 35 €, Fremdsprache 45 €, sonstige Schulen 40 €, Fremdsprache 50 €

Dauer: ca. 1 Stunde (inkl. 30 Min. Filmvorführung)

Sprachen: deutsch, englisch, französisch

Führung durch das Amüseum
Graf-Siegfried-Str. 32
54439 Saarburg

0049 06581 995980
info@saar-obermosel.de
http://www.saar-obermosel.de

Öffnungszeiten

Gruppen auf Anfrage buchbar