Amüseum am Wasserfall in Saarburg

54439 Saarburg, Am Markt 29, Tel. 06581-994642

Das Amüseum befindet sich direkt am Wasserfall. Das Gebäude wurde 1657 als Kurfürstliche Mühle erbaut. Nach einer wechselvollen Geschichte befindet sich das Gebäude heute in städtischem Besitz und beherbergt das Amüseum mit Präsentation alter Saarburger Handwerksberufe. Neben dem ehemals wichtigstem Handwerk an der Saar, der Gerberei, ist die Arbeit des Glockengießers, Druckers, Schusters und Schiffers dargestellt. Historische Exponate einer 100-jährigen Apotheke geben Einblicke in den Alltag des traditonsreichen Berufes. Neuer Ausstellungsraum ist das „Salönchen“, eine über 100 Jahre alte „gute Stube“ direkt im Erdgeschoss, die zum Verweilen
einlädt. Im Museum ist des Weiteren eine noch funktionstüchtige Francis-Turbine aus dem Jahre 1935 zu besichtigen sowie die Galerie für zeitgenössissche Kunst mit interessanten Wechselausstellungen. Außerdem gibt es hier die „Saarburgensia“, ein kleines Archiv über die Historie Saarburgs.

 

Tipp: Neu für Kinder: Die kleinen Besucher können an einem Mitmach-Quiz teilnehmen. Am Ende wartet eine kleine Überraschung auf die „Museumshelden“.

 

Barrierefreiheit: stufenloser Zugang über Rampe, Information und "Salönchen" im Erdgeschoss stufenlos erreichbar, Behindertentoilette vorhanden.


Weitere Informationen: www.amueseum-saarburg.de