Römische Straßensiedlung (Vicus) Tawern

Tawern

15 Kilometer vor Trier, am Fuß des Metzenbergs, wurde Mitte der 90er Jahre die Römische Raststätte „Tabernae“ freigelegt – der Ursprung des Ortes Tawern. Tabernae entstand kurz vor der Zeitenwende an der römischen Hauptstraße von der Mosel über Metz nach Rom. An beiden Seiten einer über 6 Meter breiten Straße reihten sich Gebäude auf, meist mit der Schmalseite zur Straße hin ausgerichtet. Am ehesten sind noch die tieferliegenden Keller erhalten. Zwischen zwei Gebäuden überspannte ein Bogen die Straße. Der gab der Siedlung einen geradezu städtischen Anstrich. Im Vicus gab es ein Wirtshaus mit Übernachtungsmöglichkeit. Hier wurden Reit- und Zugtiere zum Austausch bereitgehalten. Handwerker reparierten, was unterwegs Schaden gelitten hatte. Händler boten alles an, was Reisende und ihre Tiere auf der langen Reise benötigten. Auch Opfergaben und Souvenirs gab es hier. Die Spuren der Besiedlung reichen vom frühen 1. bis zum Ende des 4. Jahrhunderts.

Ein originalgetreues Modell der römischen Straßensiedlung im Maßstab 1:75 ist in einem Pavillon aufgebaut. Über allem, mitten im Wald, thront die große rekonstruierte Tempelanlage Tawern.

Eine Station der Straßen der Römer.

Vergangenheit neu erleben


Machen Sie sich Ihr ganz eigenes Bild von der Vergangenheit: Mit der kostenlosen ARGO-App können Sie den Vicus vor Ort über Augmented Reality in seiner ursprünglichen Größe und in 360°-Darstellung betrachten. Zum Download der kostenlosen ARGO-App (www.ar-route.de).


Informationen zur Urlaubsregion Saar-Obermosel finden Sie unter www.saar-obermosel.de

Downloads

Augmented Archaeology

Römische Straßensiedlung (Vicus) Tawern

54456 Tawern

0049 6581 995980
info@saar-obermosel.de
http://www.saar-obermosel.de

Öffnungszeiten

Die Anlage ist frei zugänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kaiserpalast Konz (1)
Römisches Theater Kastel-Staadt (1)
Tempelanlage Tawern (1)