Modellregion Saar-Obermosel

  • Emblem Europäische Union
  • Schriftzug Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Die Urlaubsregion Saar-Obermosel bildet mit den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg eine von zehn Modellregionen für Barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz. Mit dem Sieg am Wettbewerb "Tourismus für Alle" haben sich die Siegerregionen den exklusiven Zugriff auf Fördermittel in der EFRE-Förderperiode 2014-2020 gesichert. Fördermittel können für öffentliche touristische Infrastruktur-Vorhaben und für Investitionsprojekte in Beherbergungs-, Gastronomie- und Campingbetriebe beantragt werden.

 

 

Die Saar-Obermosel-Touristik e.V. hat federführend in Zusammenarbeit mit einer Lenkungsgruppe ein Konzept für den barrierefreien Tourismus in der Region Saar-Obermosel erstellt.

 

Dem Konzept liegt das Leitbild der Region zugrunde:

"Die Urlaubsregion Saar-Obermosel in einmaliger Lage (3-Länder-Region) bekennt sich zu einer nachhaltigen Entwicklung hin zu einer Destination im Sinne des "Tourismus für Alle".

Wir, die Akteure im Tourismus der Region Saar-Obermosel, sehen Barrierefreiheit als nachhaltiges Qualitätsmerkmal für alle Gästezielgruppen und alle Einwohner gemäß dem Motto: "Für vielen Menschen ist Barrierefreiheit notwendig, für alle Menschen bietet sie Komfort!"


Als Akteure im Tourismus der Region Saar-Obermosel unterstreichen wir die Bedeutung des vernetzten Handelns und des Leitprinzips der Kooperation: nur durch Bündeln aller Ressourcen, Kräfte und Kompetenzen können wir die Schritte hin zum barrierefreien Tourismus in unserer Destination nachhaltig umsetzen und somit für unsere Gäste und Einwohner einen Mehrwert bieten und die Lebensqualität steigern."

 

Weitere Informationen zum barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

 

Informationen zum Wettbewerb "Tourismus für Alle" und zur Förderung touristischer Maßnahmen erhalten Sie beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.