< Touristische Akteure testen barrierefreie Stadtführung in Saarburg
14.06.2018 15:33 Alter: 280 days

Betriebe wurden für Barrierefreiheit ausgezeichnet - das Gütesiegel "Reisen für Alle" schafft Vertrauen und Transparenz


Im Kurfürstlichen Schloss wurden die Betriebe von der Mosel mit dem Siegel „Reisen für Alle“ ausgezeichnet. Die Urkunde überreichte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. Foto: Godehard Juraschek / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Gerade für Gäste mit Einschränkungen stellen detaillierte und vor allem verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit von touristischen Angeboten eine wesentliche Grundlage für die Reiseentscheidung dar. Einige Betriebe in der Urlaubsregion Saar-Obermosel haben sich auf die Bedürfnisse von Gästen mit Handicap eingestellt und wurden für ihren besonderen Einsatz am Mittwoch, 13. Juni 2018, vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing mit dem Siegel „Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet. Bei der Veranstaltung im Kurfürstlichen Schloss in Mainz wurden mehrere barrierefreie Betriebe mit dem Gütesiegel geehrt – aus den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg waren folgende Betriebe bei der Zertifizierungsfeier dabei: Saar-Mosel-Bad Konz, KulturGießerei Saarburg, Saar-Obermosel-Touristik, WEINhotel Ayler Kupp aus Ayl und Weinhotel Klostermühle aus Ockfen.

Mehr Barrierefreiheit schaffen – das ist das Ziel, das die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) im Auftrag des Wirtschaftsministeriums seit vielen Jahren strategisch verfolgt. Die RPT ist Lizenznehmer des bundesweiten Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ und unterstützt Betriebe dabei, vorhandene und neue touristische Angebote so zu gestalten, dass alle Menschen ihre beruflich oder privat motivierte Reise uneingeschränkt genießen können. Die Resonanz auf das Kennzeichnungssystem ist gut: Die fünf ausgezeichneten Betriebe gehören neben drei weiteren Betrieben aus der Region nun zu den inzwischen 326 touristischen Dienstleistungsunternehmen in Rheinland-Pfalz, die sich durch ihre Zertifizierung zum Thema Barrierefreiheit positioniert haben. Weitere Betriebe befinden sich aktuell im Zertifizierungsprozess.

Die Kennzeichnung von „Reisen für Alle“ hilft selbstverständlich nicht nur Menschen mit Mobilitäts- oder Sinneneinschränkungen, sondern auch älteren Menschen oder Familien mit Kindern. Sie alle können schon im Vorfeld online prüfen, ob beispielsweise Türbreiten, Bewegungsflächen oder spezielle Serviceleistungen vorhanden sind und auf Basis dieser verlässlichen Informationen ihre Reiseentscheidung treffen – für einen schönen und unbeschwerten Urlaub.

Info: Saar-Obermosel-Touristik e.V., Julia Köller, koeller@saar-obermosel.de, 06501 60180420