Suchen & Buchen
Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer/App. Personen*
* pro Zimmer / Appartment
Unterkunftsart
Nur buchbare suchen
© feratel media technologies AG

Weine der südlichen Wein-Mosel

Die südliche Wein-Mosel erstreckt sich von Trier bis Metz. Auf ca. 2.000 ha Rebfläche werden an beiden Flussufern in Deutschland, Frankreich und Luxemburg Reben angebaut. Die Obermosel ist geprägt vom Muschelkalk, auf dem begünstigt durch das milde Klima, eine der ältesten Rebsorten Europas, der Elbling, sowie klassische Burgunderrebsorten wachsen.

 

Der Elbling ist eine der ältesten bekannten Kulturrebsorten Europas und wurde bereits um ca. 60 n.Chr. von römischen Schriftstellern erwähnt. Bis ins Mittelalter war er in ganz Europa verbreitet, dann verfiel er in einen „Dornröschenschlaf“, aus dem ihn unter anderem unser ehemaliger Bundespräsident Scheel weckte. Er hatte Gefallen an diesem trockenen, erfrischenden und im Charakter rustikalen Wein gefunden und trug dies als Botschaft in die Lande. Heute ist die Rebe zu einer wahren Spezialität geworden, die vor allem Liebhaber trockener Tropfen überzeugt. Ein Wein von heute mit Charakter und viel Esprit, einfach speziell, leicht und bekömmlich mit Körper und kernigem Biss. Immer mehr Winzer haben ihn in den letzten Jahren veredelt, damit er zartfruchtig schmeckt. Nicht zuletzt wegen seiner ausgezeichneten Eignung zur Sektherstellung hat sich der Elbling einen hervorragenden Ruf erworben. Die zunehmende Anpflanzung von Burgunderreben, wie Auxerrois, Weißburgunder und Grauburgunder, die zu anspruchsvollen Weinen ausgebaut werden, macht die Obermosel zu einer wahren Entdeckungsreise.

 

Weitere Informationen: www.junger-sueden.de