Suchen & Buchen
Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer/App. Personen*
* pro Zimmer / Appartment
Unterkunftsart
Nur buchbare suchen
© feratel media technologies AG

Temmels (736 Einwohner)

Temmels wird sowohl weinbaulich als auch landwirtschaftlich bestimmt. Im Jahre 634 findet Temmels seine erstmalige urkundliche Erwähnung im Testament des Diakons Adalgisel Grimo als Villa Tamaltio. Die beiden Siedlungskerne des Dorfes werden als einerseits römischer und andererseits fränkischer Herkunft angesehen. Ebenso wie die Nachbarorte gehörte Temmels vom Mittelalter bis zur französischen Revolution zu Luxemburg. Der Deutsche Ritterorden war hier seit dem 13. Jh. begütert. Ein besonderer baulicher und kulturhistorischer Akzent wurde durch das ehemalige Landgut der Trierer Deutschordenskommende gesetzt.

Temmels erleben: Unterkünfte in Pensionen und Ferienwohnungen, Dorfplatz mit Brunnen, Wegekreuze mit herrlicher Aussicht auf den Ort und Luxemburg, alte Bauernhäuser, Kapelle, Angeln, Weinproben, Kirmes 1. Sonntag im August, Skaten

www.temmels.de

Nittel Tawern Onsdorf Wawern Oberbillig Wiltingen Mannebach Trassem Temmels Saarburg Palzem Wasserliesch Ayl Freudenburg Pellingen Merzkirchen Wincheringen Könen Oberemmel Ockfen Kirf Serrig Irsch Wellen Taben-Rodt Schoden Niedermennig Krettnach Kommlingen Obermennig Portz Körrig Kelsen Dittlingen Südlingen Rommelfangen Konz Hamm Filzen Fisch Kastel-Staadt Kanzem Beurig Niederleuken Kahren Krutweiler Kollesleuken Biebelhausen Meurich Beuren Rehlingen Köllig Kümmern Wehr Dilmar Esingen Helfant Kreuzweiler Fellerich Söst Bilzingen Hamm