Suchen & Buchen
Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer/App. Personen*
* pro Zimmer / Appartment
Unterkunftsart
Nur buchbare suchen
© feratel media technologies AG

Stadt Konz (18.000 Einwohner)

mit den Stadtteilen Filzen, Hamm, Könen, Karthaus, Kommlingen, Niedermennig, Obermennig, Krettnach und  Oberemmel

 

Die moderne und aufstrebende Stadt Konz liegt am Zusammenfluss von Saar und Mosel und bietet sich durch die zentrale Lage als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge ins Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg an sowie für Radtouren. Sei es der Radweg entlang der Obermosel, Mittelmosel, Sauer oder Saar, alle Wege kreuzen sich in Konz. Geschichtlich kann Konz auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Eine steinerne Straßenbrücke, bewehrt mit zwei Türmen, überspannte hier zu Römerzeiten die Saar. Der damalige Ort an der wichtigen Heeresstraße hieß „Contionacum“. Unterhalb des heutigen Kirchenhügels befand sich die Sommerresidenz des römischen Kaisers
Valentinian I. (364-375).

Bei einem Besuch schrieb der berühmte römische Dichter Ausonius einen Teil seiner „Mosella“ an dieser Stelle nieder. Im Bereich der Kaiservilla entwickelte sich der mittelalterliche Siedlungskern mit Kirche, Pfarrhof und dem Burghaus der Grundherren. Die Römerbrücke dagegen verweist auf die schon damals strategisch bedeutsame Lage von Konz, die in der frühen Neuzeit in der Schlacht an der Konzer Brücke 1675 gipfelte und im 2. Weltkrieg durch die starke Befestigung von Konz im Rahmen des Westwallbaues akzentuiert wurde.

 

Das einzigartige Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof präsentiert die frühere ländliche Alltagskultur der ganzen Region. Das Museum bietet u.a. einen Hunsrückweiler mit sieben Fachwerkhäusern sowie originalgetreu wieder aufgebaute Häuser und Gehöfte, die entsprechend ihrer früheren Nutzung möbliert und mit Hausrat ausgestattet sind.

 

Im Stadtteil Karthaus befindet sich das Kloster Karthaus, dessen prächtige barocke Fassade aus rötlichem Sandstein mit dem Ehrenhof, an ein Schloss erinnert. Das Gebäude dient heute als Zentrum für kulturelle Veranstaltungen. 

 

Die Stadt Konz ist ein wahres Paradies für den Aktivurlaub. Neben dem Rad fahren und Wandern bieten sich dem Urlauber zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie zum Beispiel Fitness und Wellness in modernen Sportanlagen, Schiffsrundfahrten auf Mosel und Saar, Weinproben, Rudern oder Segelfliegen an.

Konz erleben: Unterkünfte in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätzen, Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof, Kloster Karthaus, Römischer Kaiserpalast, Saarmündung, zahlreiche Veranstaltungen, Konzer Sommerkonzerte, Stadtbücherei,  Fitness- und Wellnesscenter, Kegeln, Angeln + Angelweiher, Fahrradverleih, Squash, Tennishallen und -plätze, Segelfliegen, Leichtathletik, Kutschfahrten, Planwagenfahrten, Rudern, Reiten, Skaten, Schiffsanlegestelle, Sportboothafen, Wassersport, Weinproben, Heimat- und Weinfest 3. Wochenende im Juli, Kunst, Erlebnispfad Konzer Tälchen, Boulebahnen, Internet-Café, Sauna, Schießanlage, Skateanlage, Nordic-Walking-Parcours

www.konz.de

Stadtrundgang_Konz.pdf

Stadtrundgang Konz zum Download

Nittel Tawern Onsdorf Wawern Oberbillig Wiltingen Mannebach Trassem Temmels Saarburg Palzem Wasserliesch Ayl Freudenburg Pellingen Merzkirchen Wincheringen Könen Oberemmel Ockfen Kirf Serrig Irsch Wellen Taben-Rodt Schoden Niedermennig Krettnach Kommlingen Obermennig Portz Körrig Kelsen Dittlingen Südlingen Rommelfangen Konz Hamm Filzen Fisch Kastel-Staadt Kanzem Beurig Niederleuken Kahren Krutweiler Kollesleuken Biebelhausen Meurich Beuren Rehlingen Köllig Kümmern Wehr Dilmar Esingen Helfant Kreuzweiler Fellerich Söst Bilzingen Hamm