Suchen & Buchen
Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer/App. Personen*
* pro Zimmer / Appartment
Unterkunftsart
Nur buchbare suchen
© feratel media technologies AG

Ausgezeichnet vom ADFC mit 4 Sternen

Von der Saarmündung in Konz bis zur französischen Grenze in Saarbrücken

6 Tage Radwanderung entlang der Saar mit Gepäcktransfer

Streckenverlauf: ohne Steigung

1. Tag:

Anreise

Anreise zum gebuchten Übernachtungsquartier in der Stadt Konz, am Zusammenfluss von Saar und Mosel. Es lohnt sich eine Besichtigung des Freilichtmuseums Roscheider Hof. Übernachtung in Konz.

2. Tag:

Sonnige Rebhänge (30 km)

Die erste Etappe des Saarradweges ist geprägt durch steile Weinbergs-Schieferhänge, kleine romantische Weinorte und eine abwechslungsreiche Flusslandschaft. Der naturbelassene Wiltinger Saarbogen, mit Flusskribben, Stromschnellen, Seerosen und Graureiherkolonien, ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. In Saarburg gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken: u.a. Burganlage, Wasserfall in der Stadtmitte, Saarburgs Klein Venedig, Glockengießerei. Übernachtung in Saarburg.

3. Tag:

Naturerlebnis Saarschleife (30 km) 

Ab Serrig werden flussaufwärts keine Weinberge mehr angebaut. Sie radeln nun den saarländischen Teil der Saar und das Landschaftsbild wechselt: das Tal wird enger mit steilbewaldeten Quarzitfelsen und grünen Flussauen. Und als Höhepunkt das Naturerlebnis „Saarschleife“. In Mettlach sollten Sie sich Zeit nehmen für die Ausstellung von Villeroy & Boch mit einem anschließenden Bummel durch die Geschäfte. Übernachtung in Mettlach.

4. Tag:

Zur Stadt des Sonnenkönigs (40 km)

Auf dem Streckenabschnitt bis Saarlouis liegt die Viezstadt Merzig, die vor allem durch den bekannten Werbeslogan „Merziger ist Herziger“ vielen ein Begriff ist. Weiter geht es entlang des Bildhauersymposiums über Dillingen mit der Dillinger Hütte bis nach Saarlouis. Die Stadt mit französischem Flair gründete 1680 Ludwig der Sonnenkönig. Ein Stadtrundgang lohnt sich. Am Abend herrscht buntes Treiben in der Altstadt. Übernachtung in Saarlouis.

5. Tag:

Saarländische Industriegeschichte (30 km)

Die Rad-Etappe nach Saarbrücken führt über Völklingen zum Unesco-Weltkulturerbe Völklinger Hütte, dem europäischen Zentrum für Kunst und Industriekultur (Besuch unbedingt einplanen). Ziel der Reise ist die Landeshauptstadt Saarbrücken, eine Grenzstadt mit französischem Flair, barockem Stadtbild, sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Museen. Übernachtung in Saarbrücken.

6. Tag:

Abreise

Transfer der Koffer zum Bahnhof. Rückreise mit der Bahn von Saarbrücken nach Konz zum Ausgangspunkt der Reise:

Hinweis: die Fahrkarten für die Rückreise mit der Bahn sind selbst zu organisieren.

Leistungen:

5 x Übernachtung/Frühstück in ausgewählten Hotels, 4 x Gepäcktransfer

zum nächsten Etappenziel, 1 x Gepäcktransfer zum Bahnhof, Radwanderführer mit ausführlichen Karten und Routenbeschreibungen.

Preis pro Person im Doppelzimmer: 359 €

EZ-Zuschlag auf Anfrage

Radverleih: 53 €