Die vier Elemente

Im Rahmen des Kulturbeitrages »Spiegelbilder« der Verbandsgemeinde Saarburg wurden 2007 vier Skulpturen konzipiert und geschaffen. Sie symbolisieren die vier Elemente der Schöpfung »Erde«, »Feuer«, »Wasser«, »Luft«.

Der rumänische Künstler Joan Thimmel bearbeitete die Skulptur Erde vor Ort am Saarlauf in Ayl-Biebelhausen aus einem Block. Sie wächst wie ein überdimensionales Schiffstau aus der Erde. Der Knoten betont gleichzeitig die Verbindung zwischen Erde und Himmel.

Die Plastik »Feuer«, aus geschmiedetem Eisen, wurde von dem lothringischen Künstler Louis Theobald geschaffen. Die Plastik, die an der Schiffsanlegestelle in Saarburg steht, zeigt die zwei Gesichter des Feuers. So erweckt die eine Seite der Kugel die Leben spendende Kraft des Elements, während die andere Seite die alles verzehrende Eigenschaft des Feuers zeigt.

Die Skulptur »Wasser« am Hochwasserschutzdamm in Schoden der Künstler Cordue & Klüver thematisiert die geologische Entstehungsgeschichte. Die drei horizontal gegeneinander versetzten Wellen sind ein benutzbares Objekt und laden zum Niederlassen und Verweilen ein.

Der Saarbrücker Künstler Igor Michailow beschäftigte sich mit dem Element Luft. Die Plastik hat ihren Platz an der Saar in Serrig gefunden und steht stellvertretend für seine Bemühungen Raum und Zeit in seiner Kunst Gestalt zu geben.

Skulpturenweg-Saar.pdf

Flyer Skulpturenweg Saar zum Download